top of page
  • JUBA

Die Sprache der Handwerker

Aktualisiert: 29. Okt. 2020



Sie werden sich vielleicht wundern, warum wir jetzt noch einen Blog schreiben und nicht einfach nur Metallbau betreiben.


Uns ist aufgefallen, dass der eine oder andere nicht immer versteht, was der Metallbauer in seiner ganz eigenen Sprache sagen möchte. Sie kennen das: der Handwerker spricht eine andere Sprache als der Banker. Das gilt für fast jeden Berufszweig, und Berufszweig-Fremde stehen oft da und verstehen nicht alles. Das ist uns bewusst - und mit diesem Blog möchten wir das ändern - damit wir "uns verstehen".


Ihr erster Schritt zum Bauprojekt ist immer die Entscheidung, etwas bauen zu lassen, der zweite Schritt dann, den für Sie richtigen Handwerkerbetrieb auszuwählen. Wir hoffen, dass die JUBA Metall für Sie der richtige Metallbauer ist.


Ihre Idee soll umgesetzt werden - dazu holen Sie sich Angebote ein.

Und schon ist er da - der erste, für einige vielleicht nicht geläufige Begriff:


Aufmaß


Dieses Aufmaß soll bei Ihnen vor Ort erfolgen, dafür kommt der Handwerker vorbei.

So, was ist das denn, und was müssen Sie für das Aufmaß tun?

Nichts, naja nicht viel :-)

  • Sie sollten vor Ort sein und dem Handwerker Zugang zu Ihrem Grundstück oder zu den Räumlichkeiten gewähren - dort, wo Ihre Idee zu installieren ist.

  • Bei baulichen Veränderungen (z.B. dem Einziehen eines Stahlträgers, damit ein Durchbruch abgesichert wird) an bestehenden Gebäuden, ist der Grundriss des Gebäudes sowie die Statikbewertung wichtig.

  • Sie sollten dem Handwerker sagen, wie Sie sich die Umsetzung Ihrer Idee vorstellen.

  • Auch Ihre Zeitvorstellung ist wichtig.

Was wird der Handwerker tun?

  • Er wird die Baustelle komplett vermessen und die Beschaffenheiten der Umgebung bewerten. In den seltensten Fällen sind Gebäude, Untergründe und Wege gerade und rechtwinklig, eher etwas uneben und schief.

  • Er fertig eine Zeichnung der Idee mit den entsprechenden Maßen an.

  • Er wird alle Gegebenheiten festhalten, damit wir Ihre Idee optimal umsetzen können.

  • Er informiert Sie bei diesem Termin über die Ausführungsmöglichkeiten.

  • Und Sie bekommen - falls gewünscht und nötig - Anregungen, wie Ihre Idee umgesetzt werden kann, z.B.

o welches Material eingesetzt werden kann

o welche Oberflächenbeschichtung für Ihre Idee optimal ist

o welche mechanischen oder elektrischen Möglichkeiten es gibt


Das Handwerk ist vielfältig und kann so viel umsetzen.

Wenn all diese Informationen aufgenommen wurden, fließen sie in das Angebot ein, das Ihnen hoffentlich zusagt.


Sie sehen, das Aufmaß ist der erste Schritt zur Erfüllung Ihrer Wünsche.


82 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page